Sozialpädagogische Familienhilfe

Die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) ist ein Hilfeangebot für Familien, Alleinerziehende
und Lebensgemeinschaften mit mindestens einem Kind, deren Lebenssituation durch vielfältige
psychosoziale Schwierigkeiten gekennzeichnet ist und die daher Unterstützung bei der Gewährlei-
stung von Versorgung, Erziehung und Bildung ihrer Kinder benötigen.

Sozialpädagogische Familienhilfe soll durch intensive Betreuung und Begleitung Familien in ihren
Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen, der Lösung von Konflikten und
Krisen und im Kontakt mit Ämtern und Institutionen unterstützen und Hilfen zur Selbsthilfe geben.

SPFH unterstützt Familien in den folgenden Bereichen:

  • Erziehung der Kinder
  • Beziehung Eltern - Kinder
  • Beziehung der Geschwister
  • Schulprobleme
  • Trennung/Scheidung
  • Partnerprobleme
  • Missbrauch
  • Krankheiten/Behinderungen
  • wirtschaftliche Schwierigkeiten
  • Haushaltsführung
  • Kontakte zu anderen Institutionen
  • Wohnungsprobleme
  • Behördenangelegenheiten
  • Freizeitgestaltung
  • Suchtprobleme

Die SPFH erarbeitet vorhandene Ressourcen mit den Familienmitgliedern, verstärkt sie und baut
sie aus. Die Eigenkräfte der Familie sollen gestärkt werden. Hierzu wird die Familie regelmäßig
von unseren Mitarbeitern zuhause aufgesucht. Die Hilfe ist in der Regel auf längere Dauer ange-
legt und erfordert die Mitarbeit der Familie. Dauer und Umfang richtet sich an dem durch das
Jugendamt ermittelten Bedarf.

Ziel ist es, gemeinsam mit allen Familienmitgliedern eine tragfähige Zukunftsperspektive zu
entwickeln und durch den Einsatz verschiedener Methoden an deren Umsetzung zu arbeiten.